Download
GOEG_Bericht_Preisvergleich_Arzneispezialitäten_Kurzbericht_2018.pdf 431,78KB
WeightNameValue
1000 Titel
  • Preisvergleich ausgabenstarker Arzneispezialitäten ..., 2017
1000 Unterreihe
  • Kurzbericht
1000 Verantwortlich
  • Eigentümerin, Herausgeberin und Verlegerin: Gesundheit Österreich GmbH
  • Autorinnen/Autoren: Peter Schneider, Sabine Vogler, Nina Zimmermann, Martin Zuba ; Projektassistenz: Ingrid Freiberger, Monika Schintlmeiste ; im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
1000 Beteiligung
Gesundheit Österreich GmbH. Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Im Auftrag von) |
Gesundheit Österreich GmbH. Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Herausgeber/in) |
1000 Autor/in
  1. Schneider, Peter |
  2. Vogler, Sabine |
  3. Zimmermann, Nina |
  4. Zuba, Martin |
  5. Freiberger, Ingrid |
  6. Schintlmeister, Monika |
  7. Gesundheit Österreich GmbH |
  8. Gesundheit Österreich GmbH |
1000 Katalog Id
  • HT019962981
1000 Erscheinungsort Wien
1000 Verlag Gesundheit Österreich GmbH
1000 Erscheinungsjahr 2018
1000 Erschienen in Preisvergleich ausgabenstarker Arzneispezialitäten ... , 2017
1000 Art der Datei
1000 Publikationstyp
  1. Monografie |
  2. Report |
1000 FRL-Sammlung
1000 Sprache der Publikation
1000 Abstract/Summary
  • FRAGESTELLUNG: Ziel der vorliegenden Studie ist es, die Preise ausgabenstarker Arzneispezialitäten in Österreich im EU-Vergleich zu analysieren. METHODE: Die Preise 100 ausgabenstarker Arzneispezialitäten wurden per Stand September 2017 mithilfe des an der GÖG ansässigen Service für Pharma-Preisinformation (PPI) für Österreich und die übrigen 27 EU-Mitgliedstaaten erhoben. Die Produktauswahl erfolgte auf Basis von Daten des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger für den niedergelassenen Erstattungsmarkt und der Arbeitsgemeinschaft der österreichischen Krankenhausapotheker für den stationären Bereich. Für alle 100 Arzneispezialitäten wurden die Fabriksabgabepreise (FAP) analysiert sowie darüber hinaus auch noch die Apothekeneinkaufspreise (AEP) und Apothekenverkaufspreise (AVP) für die 60 untersuchten Arzneispezialitäten des niedergelassenen Sektors. ERGEBNISSE: Für 82 Prozent der FAP im niedergelassenen Sektor und für 69 Prozent im stationären Bereich waren Daten in den 27 Ländern der Untersuchung (Malta wurde wegen unzureichender Datenlage nicht in die Analyse eingeschlossen) verfügbar. Im Vergleich zu den anderen EU-Mitgliedstaaten liegen die österreichischen FAP in knapp 80 Prozent der Fälle über dem Median. Im Schnitt liegen die Preise der 100 ausgabenstarken Arzneispezialitäten 4,4 Prozent über dem EU-Durchschnitt, wobei Unterschiede zwischen den beiden Sektoren auffallen (0,5 % über dem Durchschnitt im niedergelassenen und 10,3 % über jenem im stationären Sektor). Im niedergelassenen Bereich wies Österreich für einzelne Arzneispezialitäten den niedrigsten FAP im EU-Vergleich aus, während dies im stationären Sektor niemals der Fall war. (...)
1000 Sacherschließung
Medikamentenpreis
internationaler Preisvergleich
Österreich
Arzneimittelpreispolitik
ddc 330 Wirtschaft
ddc 610 Medizin und Gesundheit
ddc 615 Pharmakologie und Therapeutik
1000 DOI 10.4126/FRL01-006412805 |
1000 Hinweis
  • Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache
1000 Dateien
  1. Preisvergleich ausgabenstarker Arzneispezialitäten, 2017: Kurzbericht
1000 Umfang
  • 1 Online-Ressource (IX, 17 Seiten)
1000 Formschlagwörter
1000 Objektart monograph
1000 Beschrieben durch
1000 @id frl:6412805.rdf
1000 Erstellt am 2019-02-08T09:44:26.190+0100
1000 Erstellt von 25
1000 beschreibt frl:6412805
1000 Bearbeitet von 25
1000 Zuletzt bearbeitet Wed May 01 05:09:13 CEST 2019
1000 Objekt bearb. Fri Feb 08 09:45:18 CET 2019
1000 ähnlich zu
1000 Vgl. frl:6412805
1000 Oai Id
  1. oai:frl.publisso.de:frl:6412805 |
1000 Identisch zu
1000 Sichtbarkeit Metadaten public
1000 Sichtbarkeit Daten public
1000 Beschrieben durch
1000 Download
1000 Bestand
1000 Lobid

View source