Download
Pflegepersonalbedarfsprognose_Vorarlberg_2017.pdf 833,41KB
WeightNameValue
1000 Titel
  • Pflegepersonalbedarfsprognose Vorarlberg
1000 Titelzusatz weitere
  • Ergebnisbericht
1000 Verantwortlich
  • im Auftrag der Vorarlberger Landesregierung ; Autorinnen/Autoren: Elisabeth Rappold, Brigitte Juraszovich, Elisabeth Pochobradsky, Michael Gyimesi ; unter fachlicher Mitarbeit von: Waltraud Gollner ; Eigentümerin, Herausgeberin und Verlegerin: Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH
1000 Beteiligung
Gesundheit Österreich GmbH (Herausgeber/in) |
Vorarlberg. Landesregierung (Im Auftrag von) |
1000 Autor/in
  1. Rappold, Elisabeth |
  2. Juraszovich, Brigitte |
  3. Pochobradsky, Elisabeth |
  4. Gyimesi, Michael |
  5. Gollner, Waltraud |
  6. Gesundheit Österreich GmbH |
  7. Vorarlberg. Landesregierung |
1000 Katalog Id
  • HT020031727
1000 Erscheinungsort Wien
1000 Verlag Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH
1000 Erscheinungsjahr 2017
1000 Art der Datei
1000 Publikationstyp
  1. Monografie |
  2. Report |
1000 FRL-Sammlung
1000 Sprache der Publikation
1000 Abstract/Summary
  • Im Gesundheitswesen und damit auch im Bereich der Gesundheitsberufe stehen in den kommenden Jahren grundlegende Veränderungen bevor. Neben der demografischen Alterung und der zu erwartenden Zunahme pflegebedürftiger Personen sind auch strukturelle Veränderungen zu erwarten. Um entsprechend dem künftigen Pflegebedarf eine sowohl aus quantitativer als auch qualitativer Sicht ausreichende Anzahl von Pflegepersonen mit entsprechender Qualifikation in den jeweiligen Einrichtungen vorhalten zu können, müssen bereits jetzt Vorkehrungen getroffen werden. Die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) wurde daher von der Vorarlberger Landesregierung beauftragt, den Bedarf nach Angehörigen der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe mit Berufsberechtigungen gemäß Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) bis 2030 vorauszuschätzen. Eine fundierte Bestandsanalyse sowie die mit dem Auftraggeber konsensuell abgestimmten Planungsparameter bilden die Basis dieser Prognose. Ergänzt wird dies durch gemeinsam erarbeitete Handlungsempfehlungen in Hinblick auf Maßnahmen der Personalanwerbung, Personalbindung und Effektivitätssteigerung. Die gesamthafte Darstellung der personellen Ist-Situation sowie eine Prognose auf Basis einer Modellrechnung umfasst den gesamten Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege- sowie der Sozialbetreuungsberufe mit Pflegekompetenz.
1000 Sacherschließung
ddc 610.73 Krankenpflege und Dienste von medizinischem Hilfspersonal
1000 DOI 10.4126/FRL01-006414065 |
1000 Dateien
  1. Pflegepersonalbedarfsprognose Vorarlberg
1000 Umfang
  • 1 Online-Ressource (XII, 84 Seiten)
1000 Formschlagwörter
1000 Objektart monograph
1000 Beschrieben durch
1000 @id frl:6414065.rdf
1000 Erstellt am 2019-04-16T08:21:49.365+0200
1000 Erstellt von 25
1000 beschreibt frl:6414065
1000 Bearbeitet von 25
1000 Zuletzt bearbeitet Fri May 10 05:32:16 CEST 2019
1000 Objekt bearb. Tue Apr 16 08:22:45 CEST 2019
1000 ähnlich zu
1000 Vgl. frl:6414065
1000 Oai Id
  1. oai:frl.publisso.de:frl:6414065 |
1000 Identisch zu
1000 Sichtbarkeit Metadaten public
1000 Sichtbarkeit Daten public
1000 Beschrieben durch
1000 Download
1000 Bestand
1000 Lobid

View source