Download
Zeeb2021_Article_EpidemiologischeAnsätzeZurKlär.pdf 270,87KB
WeightNameValue
1000 Titel
  • Epidemiologische Ansätze zur Klärung wichtiger Forschungsfragen zu COVID-19 – eine Übersicht
1000 Titelzusatz
  • Epidemiological approaches to address key research questions on COVID-19—an overview
1000 Autor/in
  1. Zeeb, Hajo |
  2. Ahrens, Wolfgang |
  3. Haug, Ulrike |
  4. Grabenhenrich, Linus |
  5. Pigeot, Iris |
1000 Erscheinungsjahr 2021
1000 LeibnizOpen
1000 Publikationstyp
  1. Artikel |
1000 Online veröffentlicht
  • 2021-07-13
1000 Erschienen in
1000 Quellenangabe
  • 64(9):1076-1083
1000 FRL-Sammlung
1000 Copyrightjahr
  • 2021
1000 Lizenz
1000 Verlagsversion
  • https://doi.org/10.1007/s00103-021-03378-x |
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8276842/ |
1000 Publikationsstatus
1000 Begutachtungsstatus
1000 Sprache der Publikation
1000 Abstract/Summary
  • Epidemiology as a scientific discipline is predestined to address key problems in the COVID-19 pandemic. In order to do so, classic and new methods are used, and new challenges are emerging. This paper addresses the various phases of the population-based progression of SARS-CoV‑2 infection and COVID-19. Based on a selective literature search, sample questions from studies conducted in Germany and internationally are presented, their respective epidemiological approaches discussed, and research gaps described. Scientific questions to be answered with epidemiological data and research approaches arise in every phase of infection and disease. Descriptive data are often generated via (repeated) cross-sectional studies. For analytical questions, such as the identification of risk groups, case-control studies could have provided valuable results, especially in the early phase of the pandemic, but were rarely conducted. Data from health insurance companies have an important function in the analysis of the course of disease; however, the potential of this data source with regard to questions on vaccination can probably hardly be used. Improved coordination of the various studies and a more “open data” oriented research infrastructure can further strengthen the contribution of epidemiology to the control of the current and future pandemics.
  • Die Epidemiologie als wissenschaftliche Disziplin ist prädestiniert dafür, Kernfragen der COVID-19-Pandemie zu bearbeiten. Hierzu werden klassische und neue Methoden eingesetzt, es stellen sich jedoch auch neue Herausforderungen. Der Beitrag bezieht sich auf die verschiedenen Phasen des bevölkerungsbezogenen Verlaufs der SARS-CoV-2-Infektion und COVID-19-Erkrankung. Basierend auf einer selektiven Literaturrecherche werden Beispielfragestellungen anhand von in Deutschland und international durchgeführten Studien vorgestellt und die jeweiligen epidemiologischen Ansätze diskutiert, aber auch Forschungslücken beschrieben. Wissenschaftliche Fragen, die mit epidemiologischen Daten und Forschungsansätzen zu beantworten sind, stellen sich in jeder Phase des Infektions- und Krankheitsgeschehens. Beschreibende Daten werden vielfach über (wiederholte) Querschnittsstudien generiert. Für analytische Fragestellungen etwa zur Identifikation von Risikogruppen hätten besonders in der frühen Phase der Pandemie Fallkontrollstudien wertvolle Ergebnisse liefern können, wurden aber selten durchgeführt. Daten der Krankenkassen kommt eine wichtige Funktion in der Analyse von Verläufen zu; das Potenzial dieser Datenquelle in Bezug auf Fragestellungen zur Impfung kann jedoch vermutlich kaum genutzt werden. Eine verbesserte Koordination der diversen Studien sowie eine stärker auf frei zugängliche Daten (Open Data) ausgerichtete Forschungsinfrastruktur können den Beitrag der Epidemiologie zur Kontrolle dieser und zukünftiger Pandemien weiter stärken.
1000 Sacherschließung
lokal Epidemiology
lokal Pandemie
gnd 1206347392 COVID-19
lokal Research needs
lokal Pandemic
lokal Epidemiologie
lokal Studiendesigns
lokal Forschungsbedarf
lokal Study designs
1000 Fächerklassifikation (DDC)
1000 Liste der Beteiligten
  1. https://orcid.org/0000-0001-7509-242X|https://orcid.org/0000-0003-3777-570X|https://orcid.org/0000-0002-1886-2923|https://frl.publisso.de/adhoc/uri/R3JhYmVuaGVucmljaCwgTGludXM=|https://orcid.org/0000-0001-7483-0726
1000 Label
1000 Förderer
  1. Projekt DEAL |
1000 Fördernummer
  1. -
1000 Förderprogramm
  1. Open Acess Funding
1000 Dateien
1000 Förderung
  1. 1000 joinedFunding-child
    1000 Förderer Projekt DEAL |
    1000 Förderprogramm Open Acess Funding
    1000 Fördernummer -
1000 Objektart article
1000 Beschrieben durch
1000 @id frl:6429849.rdf
1000 Erstellt am 2021-10-15T11:19:28.626+0200
1000 Erstellt von 266
1000 beschreibt frl:6429849
1000 Bearbeitet von 25
1000 Zuletzt bearbeitet Fri Oct 22 08:25:01 CEST 2021
1000 Objekt bearb. Fri Oct 22 08:25:00 CEST 2021
1000 Vgl. frl:6429849
1000 Oai Id
  1. oai:frl.publisso.de:frl:6429849 |
1000 Sichtbarkeit Metadaten public
1000 Sichtbarkeit Daten public
1000 Gegenstand von

View source